Reklamation als Chance

Wissensbasiertes Reklamationsmanagement mit integrierter 8D-Methode, Ishikawa und 5Whys

Reklamationsmanagement

Sehen Sie wie Sie die Bearbeitung einer Reklamation vereinfachen und nebenbei automatisch eine Wissensbasis zur zukünftigen Vermeidung von gleichen oder ähnlichen Fehlern aufbauen.

Ob Kunden-, Lieferanten- oder interne Reklamationen - erfahren Sie wie leicht die Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern und das Erzeugen von Bestätigungsschreiben, Prüfberichten, Sperrbelegen und 8D-Reporte, sowie Analysen mit dem Qualitainer Reklamationsmanagement sein kann.

Reklamationen sind wertvoll, denn nur wenn Sie erfahren wo Sie Probleme haben können Sie diese abstellen. Fehler passieren, das ist nicht schlimm - aber den gleichen Fehler sollten Sie nicht noch einmal machen. Und hier kommt die integrierte Wissenbasis ins Spiel:

Bereits bekannte Fehler werden Ihnen im Reklamationsmanagement angezeigt und Wiederholfehler automatisch erkannt und ausgewiesen. Ist es ein neuer Fehler, legen Sie diesen schnell und einfach in der Systemelemente-Struktur an und Voilà: Ihre Wissenbasis lebt und wächst.

Alle getroffenen Maßnahmen werden im zentralen Maßnahmenmanagement verwaltet und überwacht welches beim Reklamationsmanagement standardmäßig beinhaltet ist.

Kunden-, Lieferanten,- und interne Reklamationen
Sammelreklamationen
Fassen Sie beliebig viele Reklamationspositionen unter einer Reklamationsnummer zusammen
Kundenreklamation in Lieferantenreklamation vortführen
Kunden- oder auch interne Reklamationen können in beliebig vielen Lieferantenreklamationen fortgeführt werden. Lieferantenreklamationen sind dabei immer mit der Ursprungsreklamation verknüpft
Selbstlernende Wissensbasis
Identifizieren Sie Fehler auf Prozessebene und bauen Sie für zukünftige Reklamationen eine Wissenbasis auf
Selbständiges Erkennen von Wiederholfehlern
Auf Grund Ihrer Wissenbasis werden Wiederholfehler eindeutig identifiziert und angezeigt. Von hier aus können Sie auch in bereits erfasste Reklamationen springen
8D- und 4D-Methode
Entscheiden Sie nach der Anlage einer Reklamation deren weitere Bearbeitung. Ein Wechsel der Bearbeitungsmethode ist jederzeit möglich
Festlegen von individuellen, obligatorischen Sofortmaßnahmen (8D)
Legen Sie die Sofortmaßnahmen fest, die im 8D-Prozess auf jeden Fall getroffen werden müssen
Definition von Terminen und Verantwortlichkeiten (Meilensteine) (8D)
Legen Sie fest wann die Disziplinen im 8D-Prozess terminlich erfolgen müssen und weisen Sie Verantwortlichkeiten zu
Sofort-, Abstell-, und Korrekturmaßnahmen
Ergreifen Sie notwendige Maßnahmen und weisen Sie diese entsprechenden Auftragnehmern zu. Maßnahmen werden, mit Verweis auf die Reklamation, im zentralen Maßnahmenmanagement verwaltet und überwacht
Definition eines Reklamations-Kernteams
Wenn Sie bestimmte Mitarbeiter immer wieder im Relamationsteam haben, können Sie diese standardmäßig dem Reklamations-Kernteam samt Rolle zuordnen
Infoverteiler bei neuer Reklamation
Infoverteiler bei Abschluss einer Disziplin
Ishikawa-Diagramm und 5Why-Kombimap
8D-Reporte, Bestätigungsschreiben, etc.
In Verbindung mit dem Report-Designer können Sie beliebig viele Reporte erstellen und per Mausklick aufrufen
Umfangreiche Filterfunktionen
Kostenerfassung (mit Modul Q-Kosten)
Beliebige, flexible Auswertungen (mit Modul Analyse-Center)
Automatische Terminüberwachung
Frei gestaltbare Eingabemasken

Auf den Punkt gebracht






















Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der ges. MwSt. Irrtümer vorbehalten.